Wie hat moderne Technologie die Art und Weise verändert, wie wir Musik hören?

Von dem Moment an die Phonograph entdeckt, ging es aufwärts, sodass wir heute für sehr wenig Geld Musik haben und mit einem Klick sogar den Namen des Liedes erfahren können, das wir gerade hören. Moderne Technologie hat die Art und Weise des Musikhörens verändert. Nie war Musik für die Menschheit zugänglicher als heute. Bis vor etwa 150 Jahren konnte man nur Live-Künstlern zuhören, und das war noch nicht einmal jedermanns Chance, sondern das Privileg einiger.

Im Laufe der Zeit wurden Geräusche aufgenommen und reproduziert, was zu einer revolutionären Veränderung führte. Erfahren Sie mehr darüber im Rest unseres Artikels.

Frühe Anfänge

Quelle: Independent.co.uk

Die Entwicklung der Technologie und zahlreiche Erfindungen haben die Art und Weise, wie wir heute Musik hören, grundlegend verändert. In den letzten Jahrzehnten haben einige Musikalben die Musik für immer verändert. Kraftwerk beispielsweise sind Pioniere der elektronischen Musik. „Autobahn“ von 1974 ist auch dafür bekannt, dass bei der Aufnahme ein „Minimoog“-Synthesizer zum Einsatz kam. „The Buggles“ markierte einen Wendepunkt, weil es das erste Mal war, dass ein polyphoner Sampler verwendet wurde (die Fähigkeit, mehr als eine Note gleichzeitig zu spielen). Ende der achtziger Jahre war die Technologie so weit fortgeschritten, dass viele Rekorde gesampelt oder geschlagen werden konnten, um dem neuen Rhythmus zu entsprechen.

Tonbühnen, Synthesizer sind nur einige der Details musikalischer Innovationen, die in den 1970er Jahren zu hören waren. Bands nutzten alle Möglichkeiten der Elektronik, was zu einem erstaunlichen Effekt führte. Einige Jahre später tauchte der Klang der auf Trommeln erzeugten Kammermusik auf. Offenheit gegenüber neuen Technologien zeigte der britische Musiker John Martin 1970 auf dem Album „Stormbringer“. Er kreierte einen verzögerten Sound, wie ein Echo, und er bekam so einzigartige Musikparts, die aus einer Höhle zu kommen scheinen. Einige Musikaufnahmen waren also ein Symbol für bedeutende Veränderungen.

Pandemie-Plattenspieler und Schallplatten

Obwohl die Technologie die Art und Weise, wie wir Musik hören, verändert hat, haben Experten einen großen Sprung beim Verkauf von Schallplatten festgestellt. Sie glauben, dass die Corona-Virus-Pandemie dafür Anerkennung verdient, das heißt, sie hat zu höheren Plattenverkäufen beigetragen. Analoge Tonträger wurden wie in den 80er Jahren verkauft. Die Kunden sind überwiegend ältere Menschen. Fans dieser Art von Musik glauben, dass die Schallplatte zahlreiche Vorteile hat und digitaler Sound niemals wie von einer Schallplatte klingen kann. Viele argumentieren, dass sie im Gegensatz zu einer Schallplatte, der es an Klangsteifigkeit mangelt, in der Frequenz begrenzt sind.

Zugriff auf neue Songs

Heutzutage hören wir Musik hauptsächlich auf Computern, Smartphones usw. Computer sind viel sperriger als unsere Smartphones, bieten aber auch viel Komfort. Einer der größten Vorteile ist, dass Sie eine Vielzahl von Musik finden können, die die Leute online empfehlen. Es gibt eine Reihe von Websites, die Wiedergabelisten enthalten, die Sie sich sonst nicht anhören würden.

Dies ist nur eine der Möglichkeiten, neue Musik zu finden, die Ihnen gefällt. Viele Songs werden Sie begeistern, weil sie tief und bedeutend sind, nicht nur laut und hell. Die Leute sprechen heute online über alles, einschließlich Musik und neue / alte Musikrichtungen. Mit immer mehr Künstlern und unterschiedlichen Stilen findet man jeden Tag sehr interessante Inhalte in verschiedenen Foren und Plattformen, auf denen gestreamt wird.

Streaming-Apps

Quelle: gudstory.com

Wenn wir über das reden Vorteile von Smartphones, können wir Apps zum Streamen von Musik nicht ignorieren. Dies ist tatsächlich die beliebteste Art, Musik zu hören, da Ihnen leicht neue Songs einfallen und Sie sie stundenlang anhören können. Es ist auch sehr einfach, die passenden Apps zu finden und auf Ihrem Gerät zu installieren. Unsere Telefone sind perfekt gestaltet und es gibt verschiedene Gadgets, die uns das Musikhören noch einfacher machen. Das liegt vor allem an der großen Auswahl an Kopfhörer. Dank moderner Technologie können Sie alles tun, während Sie Musik genießen.

Sie können beispielsweise Kopfhörer beim Training, auf Reisen, beim Kochen des Mittagessens oder bei anderen Aktivitäten tragen. Wenn Sie sich für ein hochwertiges Modell entscheiden, sind diese sehr langlebig und passen sich den Abmessungen Ihres Ohrs an. Auf diese Weise belästigen Sie die Menschen um Sie herum nicht. Wenn dir ein Song wirklich gefällt und du ihn mit deinen Freunden teilen möchtest, teile ihn einfach über die App. Diese Funktion ist ein Beispiel dafür, wie weit sie sich beim Teilen und Hören von Musik entwickelt haben.

Bluetooth

Bluetooth gibt es schon seit vielen Jahren, und heute werden immer mehr Geräte auf diese Weise verbunden. Haben Sie schon von der dualen Bluetooth-Option gehört? Das bedeutet, dass Sie mehrere Geräte wie Telefone, Laptops und Ohrhörer verbinden können, um als eins zu funktionieren. Ein weiteres sehr interessantes Gerät, das Sie mit der Dual-Bluetooth-Option verbinden können, ist Woojer Strap Edge, über das wir mehr erfahren haben, indem Sie sich das folgende Video angesehen haben:

Musik im fernsehen streamen

Dies ist eine weitere Funktion, die Menschen gerne verwenden, wenn sie ihre Lieblingssendungen oder andere Inhalte ansehen. Sie werden auch Musik auf ihren Fernsehern abspielen, weil es für sie sehr praktisch ist, während sie das Haus putzen oder andere Verpflichtungen haben. Auf diese Weise fühlen sie sich nicht einsam und genießen ihre Lieblingsmelodie im Hintergrund. Auf diese Weise wird das Haus nicht leise handeln und das Haus wird von positiver Energie beherrscht.

Der einfachste Weg, Musik zu streamen, ist die Nutzung der YouTube-Plattform. Es gibt eine Vielzahl von Inhalten darauf, was bedeutet, dass Sie nach Konzerten Ihrer Lieblingsbands oder Yoga-Kursen suchen können. Dies ist ein weiterer Unterschied zwischen früherer Technik und heutigen Funktionen. Zum Beispiel müssen Sie seit vielen Jahren keine Bänder mit aufgezeichneten Inhalten von Yogalehrern verwenden. Jetzt reicht es, auf YouTube diesen oder ähnliche Inhalte wie Musik zum Meditieren zu finden.

Fazit:

Dank der technologischen Entwicklung können sich die Menschen mehr auf die Musik konzentrieren, aber auch auf alles andere. Es gibt keine Ablenkungen oder Dinge, die die Klangqualität beeinträchtigen können. Im Gegenteil, Sie können zahlreiche Dinge finden, die die gesamte Erfahrung viel besser machen.