10 Vor- und Nachteile beim Kauf von Einfamilienhäusern

Sobald die Entscheidung über den Kauf eines Einfamilienhauses feststeht, wissen Sie, dass Sie sich entschieden haben, was viele als einen Meilenstein im Leben betrachten. Schließlich ist es die mit Abstand größte Investition, die Sie in Ihrem Leben tätigen werden. Genau aus diesem Grund ist eine solche Entscheidung ernst zu nehmen. Sie treffen eine Wahl, bei der vor dem Kauf unzählige Dinge berücksichtigt werden müssen. In den meisten Fällen beinhaltet eine solche Entscheidung eine Hypothek, die in Zukunft abbezahlt werden muss. Deshalb ist es eine sehr wichtige Entscheidung und erfordert viel Verantwortung.

Und Optionen sind vielfältig. Am beliebtesten ist jedoch das sogenannte Einfamilienhaus. Falls Sie sich Gedanken darüber machen, ob Sie einen kaufen sollen oder nicht, finden Sie hier 10 Vor- und Nachteile, die Ihnen bei der Entscheidung helfen sollen.

Vorteile

1. Privatleben

Quelle:maxpixel.net

Wenn Sie in einer Wohnung gelebt haben bzw ein Haus mit jemandem geteilt, kennen Sie den Wert von Privatsphäre und Intimität. Den Atem des Nachbarn in der Nachbarwohnung zu hören, den Garten zu teilen, Kompromisse bei den Entscheidungen über Instandhaltung und andere Dinge eingehen zu müssen, lässt einen von der Zeit träumen, in der es möglich sein wird ein Haus kaufen. Das Beste, was Ihnen ein Einfamilienhaus bringt, ist Privatsphäre und Ruhe (falls es sich um eine ruhige Nachbarschaft handelt).

Aber selbst wenn Sie sich für eine aktive Nachbarschaft zum Leben entscheiden, werden Sie zumindest in Ruhe sein, wenn Sie drinnen sind. Es wird niemand neben dir, unter dir oder über dir sein.

2. Weltraum

Die meisten Menschen entscheiden sich aus diesem Grund für den Kauf eines Einfamilienhauses. Es hat einfach mehr Platz und kann mehrere Stockwerke umfassen (erster, zweiter usw.). Darüber hinaus bietet die Tatsache, dass Sie einen Vorder- und einen Hinterhof haben, noch mehr Platz und Möglichkeiten, verschiedene Dinge zu tun und das Leben zu genießen.

3. Keine Miteigentumsanteile

Menschen, die in Wohnungen leben, oder Maisonetten, müssen sich mit den anderen dort lebenden Menschen in jeder Hinsicht einigen. Und obwohl ihnen die Wohnung gehört, müssen gewisse Entscheidungen gemeinsam getroffen werden. Seien wir ehrlich, es muss Zeiten geben, in denen Konflikte auftreten, wenn Sie in einer Eigentumswohnung leben. Mit einem Einfamilienhaus sind Sie Ihr eigener Chef.

Jede einzelne Entscheidung, die Sie über Ihre Immobilie treffen müssen, wird von Ihnen und zu Ihren Bedingungen getroffen. Natürlich benötigen einige Entscheidungen die Zustimmung der Community, aber das wird Sie nicht sehr einschränken.

4. Möglichkeiten zur Gestaltung und Umgestaltung Ihres Wohnraums

Quelle.dreamstime.com

Privater Pool, Blumengarten und Spielplatz sind alles Optionen, die Sie mit dem Haus haben können. Auch liegen die meisten Einfamilienhäuser am Stadtrand oder in deren Umland, die Luftqualität ist unbestreitbar ebenso wie die Ruhe, die durch weniger Verkehr garantiert ist. Es ist ideal für Haustiere, Geselligkeit und Partys am Grill oder Pool. Sie können das Haus in Zukunft jederzeit erweitern, wenn Sie Kinder planen, aber auch den Boden erhöhen, wenn Sie zusätzliche Mieteinnahmen wünschen.

5. Der Wert

Quelle.theguardian.com

Wenn Sie sich die Immobilienpreise ansehen, werden Sie feststellen, dass Einfamilienhäuser wertvoller sind als andere Haustypen. Das bedeutet, dass es immer gut ist, in eines zu investieren, weil Sie es zu einem anständigen Preis verkaufen können. Vor allem, wenn Sie einige Upgrades durchführen, während Sie dort leben. Sie haben eine Immobilie, die auch eine finanzielle Garantie darstellt, da Sie etwas sehr Wertvolles besitzen.

Nachteile

1. Wartung kann kostspielig sein

Die Hauptnachteile des Einfamilienhauses sind, dass man für seinen Unterhalt wirklich ein gutes und sicheres Einkommen und viel Freizeit haben muss. Ein schöner Rosengarten mit geschnittenem Gras sowie ein Garten mit Gemüse wachsen nicht von alleine. Aber wenn Sie hart arbeiten und gut verdienen, können Sie immer einen Landschaftsarchitekten einstellen, der diese Arbeiten für Sie erledigt.

2. Preis

Der Preis kann als Pro, aber auch als Contra angesehen werden, je nachdem wo man steht. Wenn Sie ein anständiges Haus kaufen möchten, müssen Sie sich wahrscheinlich über einen längeren Zeitraum hoch verschulden. Dies ist jedoch auch lösbar, wenn Sie einen guten Makler finden, der Ihnen helfen kann, das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu erzielen. Hier klicken um zu sehen, welche Möglichkeiten Sie haben.

3. Steuern

Quelle:vistaresidences.com.ph

Je wertvoller die Immobilie, desto höher die Steuern. Auch wenn Vorteile attraktiver sind, muss man über die Höhe der Steuern nachdenken, die für das, was gekauft wird, gelten. Da diese regelmäßig gezahlt werden müssen, ist es wichtig zu prüfen, ob dies langfristig möglich ist. Was nützt ein riesiges, luxuriöses Zuhause, wenn Sie es in ein paar Jahren wegen unbezahlter Steuern aufgeben müssen?

4. Reparaturen veranlassen

Im Gegensatz zum Wohnen in einer Eigentumswohnung ist man hier, wie bereits erwähnt, für alles selbst verantwortlich. Was auch immer repariert werden muss, ist allein Ihre Last, und der Umgang mit den Auftragnehmern kann manchmal energieraubend sein.

5. Lage

Source.heart.org

Viele gute Nachbarschaften befinden sich am Stadtrand oder in separaten Gemeinden. Dies ist gut, um Familien zu gründen und in Ruhe zu leben. Hin und wieder müssen wir jedoch schnell in die Stadt, und in diesem Fall ist schnell nicht immer eine Option. Sofern das Haus nicht an eine Autobahn angeschlossen ist und sich schnell der nächsten Stadt nähert, ist dies ein Problem. Besonders für Menschen, deren Arbeit es erfordert, im Mittelpunkt des Geschehens zu stehen.

Manche ziehen es vor, in einer städtischen Umgebung zu leben, wo sie nicht selbst das Dach reparieren oder den Rasen mähen müssen, während andere sich über die lauten Nachbarn beschweren, auf die sie im Falle einer Störungsbehebung angewiesen sind. Manche hingegen bevorzugen eine ruhigere, ungezwungenere Umgebung mit Hof und Garten, und wieder andere beschweren sich über zu hohe Kosten für Nebenkosten, Quadratmeter bei der Reinigung oder die Entfernung des Inhalts. Die Entscheidung ist natürlich individuell und alle Vor- und Nachteile müssen vorher abgewogen werden.