Automatikuhr oder Batterieautomatik – was ist besser

Es gibt viele Arten von Uhren, aber heute konzentrieren wir uns auf die folgenden: automatisch und batteriebetrieben. Automatikuhren werden durch die Bewegung Ihres Handgelenks angetrieben, während batteriebetriebene, auch Quarzuhren genannt, eine Batterie als Energiequelle verwenden.

Die Frage, die wir uns heute stellen, ist – welche ist besser? Automatik oder Quarz? Das ist eine schwierige Frage zu beantworten. Allerdings nicht unmöglich. Wir müssen uns nur beide genau ansehen, sie direkt vergleichen und sehen, wer die Nase vorn hat.

Sollen wir anfangen?

Was sind Automatikuhren und wie funktionieren sie?

Quelle: pinterest.com

Automatikuhren werden durch die Bewegung Ihres Handgelenks angetrieben. Wie du bewege dein Handgelenk, dreht sich ein Gewicht (Rotor genannt) im Inneren des Geräts. Diese Bewegung zieht die Hauptfeder der Uhr auf, die sie antreibt.

Automatikuhren sind sehr genau und müssen nicht so oft aufgezogen werden wie normale mechanische Uhren. Wenn Sie sie jedoch nicht regelmäßig tragen, hören sie auf zu ticken, bis Sie sie wieder anschnallen.

Was sind Quarzuhren und wie funktionieren sie?

Quelle: facebook.com

Quarzuhren werden mit Batterien betrieben. Eine Batterie sendet elektrischen Strom durch ein Stück Quarzkristall. Der Quarz vibriert mit einer sehr präzisen Frequenz (32768 Mal pro Sekunde), und diese Vibrationen treiben das Gerät an.

Quarzuhren sind sehr genau und müssen nicht aufgezogen werden. Die Batterien werden jedoch irgendwann leer und müssen ersetzt werden, und Sie werden ein paar Sekunden pro Jahr verlieren oder gewinnen, aber das ist nichts, worüber Sie sich jemals Sorgen machen sollten.

Vor- und Nachteile von Automatikuhren

Quelle: Pinterest.com

Der beste Weg, um herauszufinden, ob etwas gut oder schlecht ist, besteht darin, eine Pro- und Contra-Liste zu erstellen. Beginnen wir also zuerst mit den guten Sachen.

Vorteile:

  • Sie sind ziemlich genau
  • Batterien sind nicht erforderlich
  • Muss bei regelmäßigem Tragen nicht gewickelt werden
  • Sehen oft brillant aus
  • Kann bei einer einzigen Wunde tagelang anhalten

Automatikuhren sind ziemlich genau, wenn auch weniger genau als batteriebetriebene Uhren. Der Unterschied ist jedoch nicht wahrnehmbar.

Sie benötigen auch keine Batterien und sind daher eine umweltfreundlichere Option. Aber was noch wichtiger ist, sie sind von keiner anderen Energiequelle als der Bewegung Ihres Handgelenks abhängig. Vergessen Sie also den Batteriewechsel alle zwei Jahre.

Im Gegensatz zu normalen mechanischen müssen Automatikuhren nicht aufgezogen werden, wenn Sie sie regelmäßig tragen. Die Bewegung deines Arms hält sie am Ticken.

Zudem sehen viele Automatikuhren eleganter und luxuriöser aus als batteriebetriebene. Nun, wir verstehen, dass es rein subjektiv ist, ob etwas schön ist oder nicht, aber alles in allem müssen wir uns dieser Einschätzung anschließen. Es sei denn, wir betrachten eine einfache Casio-Automatikversion. Die sehen schlicht und langweilig aus.

Kommen wir zum Schluss noch auf die Gangreserve. Einige Automatikuhren müssen täglich aufgezogen werden, um weiter zu ticken, aber das gilt nicht für jedes Modell. Einige können bis zu 10 Tage dauern, obwohl die meisten Sie einen Arm und ein Bein kosten werden. Aber Sie müssen nicht zu viel für Leistungsreserven bezahlen. Einige erschwingliche Marken der Mittelklasse wie Borderry kann bei einer einzigen Wunde einige Tage anhalten. Eine automatische Boderry-Uhr kommt mit einer Gangreserve von 72 Stunden, was mehr als respektabel ist.

Schauen wir uns nun die Nachteile an.

Nachteile:

  • Sie werden mit der Zeit ungenauer
  • Sie müssen regelmäßig getragen werden
  • Oft sehr teuer

Leider werden diese Dinge mit der Zeit ungenauer. Und wir meinen nicht nur, dass es ein paar Sekunden pro Jahr verliert, wir meinen, dass Sie es in etwa zehn Jahren tunen müssen, was ziemlich kostspielig sein könnte. Nun, es versteht sich von selbst, wie unglücklich das ist, wenn man bedenkt, dass Sie wahrscheinlich überhaupt eine saftige Summe dafür bezahlt haben.

Auch wenn Sie ein Typ sind, der gelegentlich eine Uhr trägt, ist es wahrscheinlich am besten, wenn Sie sich keine Automatik zulegen. Der Grund dafür ist, dass sie getragen werden müssen, damit sie ticken. Es wird nicht nur lästig sein, Ihre Uhr jedes Mal neu einzustellen, sondern wenn Sie sie nur ab und zu tragen, beschädigen Sie schließlich die empfindlichen Teile im Inneren und zerstören Ihren wertvollen Besitz.

Nicht zuletzt sind Automatiken oft sehr teuer. Sie suchen nach ein paar hundert Dollar für einen anständigen, und wenn Sie etwas Luxuriöses wollen, seien Sie bereit, zwischen ein paar Tausend und Zehntausenden, sogar Hunderttausenden, auszugeben. Und wenn Sie wirklich aussteigen wollen – einige kosten ein paar Millionen, also hauen Sie sich um.

Vor- und Nachteile von Quarzuhren

Quelle:dunyaurdu.com

Quarzuhren sind die Favoriten vieler Leute, und hier ist der Grund.

Vorteile:

  • Benötigen keine Verwundung
  • Oft recht günstig
  • Sehr akkurat
  • Leichtgewicht
  • Geringer Wartungsaufwand

Quarzuhren sind solche, die eine Batterie verwenden, um die Bewegung der Zeiger anzutreiben, sodass sie nicht aufgezogen werden müssen. Dies kann je nach Ihren Vorlieben als Pro oder Contra angesehen werden. Viele Menschen finden, dass es eine große Bequemlichkeit ist, sich keine Gedanken über das Aufziehen ihrer Uhr machen zu müssen, während andere das Ritual vermissen, sie alle paar Tage aufzuziehen.

Quarzuhren sind auch oft recht erschwinglich, besonders im Vergleich zu Automatikuhren. Dies liegt daran, dass sie nicht so viele bewegliche Teile haben und nicht so viel benötigen Handwerkskunst erschaffen.

Außerdem sind sie sehr genau. Dies liegt daran, dass die Batterie im Gegensatz zu einer Automatikuhr, die durch die Bewegung Ihres Handgelenks angetrieben wird, eine konstante Stromquelle darstellt. Dies bedeutet, dass Quarzmodelle normalerweise weniger als ein paar Sekunden pro Jahr vor- oder nachgehen.

Dank des viel einfacheren Mechanismus und des Fehlens vieler beweglicher Teile sind Quarzuhren oft ziemlich leicht. Dies kann ein Vorteil sein, wenn Sie schwerere Modelle als unbequem empfinden.

Schließlich sind Quarzuhren wartungsarm. Da sie nicht so viele bewegliche Teile haben, kann weniger schief gehen und sie müssen nicht so oft gewartet werden wie automatische.

Auf der anderen Seite…

Nachteile:

  • Benötigen Sie eine Batterie
  • Schwer zu reparieren
  • Kann von kurzer Dauer sein

Quarzuhren benötigen eine Batterie, um zu funktionieren. Dies ist zwar keine große Unannehmlichkeit, kann jedoch in Betracht gezogen werden, wenn Sie nach einem Modell suchen, das einfach anhalten kann, wenn eine Batterie leer ist.

Außerdem können Quarzuhren schwierig zu reparieren sein, wenn etwas schief geht. Denn der Mechanismus ist viel komplexer als bei einer Automatikuhr, es gibt also weniger austauschbare Teile. Das bedeutet, wenn etwas schief geht, ist es oft billiger und einfacher, einfach das gesamte Gerät auszutauschen, anstatt zu versuchen, es zu reparieren.

Schließlich können Quarzuhren kurzlebig sein. Es stimmt zwar, dass Ihre Quarz-Tissot oder eine Grand Seiko Sie ein Leben lang halten wird, aber etwas, das mehr in das Budget eines normalen Joe passt, könnte es nicht sein. Besser noch – das wird es wahrscheinlich nicht.

Endgültiges Urteil – was ist besser?

Quelle:blog.crownandcaliber.com

So wie wir es sehen, haben sowohl Automatik- als auch Quarzuhren ihre Höhen und Tiefen. Am Ende läuft alles darauf hinaus, was Sie in einer Uhr suchen – nicht darauf, welche besser ist.

Einige werden die Komplexität eines Automatikwerks loben, während andere die Einfachheit eines guten Quarzes genießen werden. Bedeutet das, dass das eine richtig und das andere falsch ist? Nein. Sie haben beide recht.

Was denken Sie?